Der zweite Schöpfungstag

Das zuvor erschaffene Licht war gut und nützlich und Gott hatte seinen Gefallen am Erschaffen gefunden. Durch das Licht (die Sonne) ging der erste Tag zu Ende und der zweite Tag begann.

Die Rechnung, dass ein Tag von Sonnenuntergang bis zum Sonnenuntergang des nächsten Tages dauert, kommt von der jüdischen Zeiteinteilung. Wir kennen heutzutage ja eher die Dauer des Tages von Mitternacht bis zur nächsten Mitternacht: genauer von 00:00 Uhr bis 23:59 Uhr dauernd.

Am zweiten Schöpfungstag erschafft Gott den Raum

Gott sprach: "es werde eine Feste zwischen den Wassern, und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern."

1. Mose. Kapitel 1. Vers 6.

Bildbeschreibung

Das Urgewässer wogte wild durcheinander. Nun scheidet Gott es auseinander in eine untere und eine obere Masse, die räumlich voneinander getrennt sind.

Der Maler stellt den Schöpfer in derselben großen Gestalt wie im vorigen Bild dar, aber diesmal mehr in Bewegung: Wie er über der unteren Wasserkugel schwebt und mit der rechten Hand der Masse die Ruhe gebietet. Und aufwärts blickend erschafft er mit seiner flachen, leicht gewölbten linken Hand die obere Masse und wölbt diese.

Die Feste

Mit Feste ist ein Raum gemeint, eine Ausdehnung, die der Welt einen bestimmten Umfang und eine Form gibt: Die Erdkugel.

Quellen:

  • Bild, Umschrift und Bildbeschreibung: Carolsfeld, Julius Schnorr von. Die Bibel in Bildern, Prachtausgabe. Verlag von Georg Wigand. Leipzig, 1860.
  • Text nach: Lisco, Friedrich Gustav. Die Bibel. G. W. F. Müller's Verlag. Berlin, 1844.
Vorheriges Bild: 
Nächstes Bild: